T-Home führt Service-Samstag ein


20. April 2008

Die Deutsche Telekom möchte gemeinsam mit ihrer Tochter T-Home (www.t-home.de) nicht nur den eigenen Service verbessern, sondern auch des gesammten Telekommunikationsmarktes. Schließlich ist die Telekom auch für die Schaltung der Kunden der Wettbewerber zu ständig. Da es im vergangenen Jahr zu massiven Verzögerungen kam, laufen nun Pilotprojekte um dies in Zukunft zu vermeiden.

Noch sind es Testläufe, die nach positiven Verlauf zu den Standardabläufen integriert werden sollen. Demnach könnten neue Kunden in Zukunft Samstags von einem Techniker Besuch bekommen, um ihren DSL-Anschluss freigeschaltet zu werden. Somit soll stärker dem Umstand Rechnung getragen werden, dass die Ausfälle von Schaltungsterminen so optimiert werden können.

Dabei soll der gesamte DSL-Markt profitieren, unabhängig bei welchem DSL-Anbieter der Kunde seinen DSL-Anschluss bucht. Dadurch dürften sich auch die Gemüter bei den Telekom-Wettbewerbern wie Arcor, Alice-DSL, 1&1, freenet und O2 DSL wieder beruhigen, denn ihre Kunden dürften dann zeitnaher freigeschaltet werden.