Alice DSL Interesse an Versatel


12. August 2008

Es wurde bereits prognostiziert, dass das Jahr 2008 das Jahr der Marktkonsolidierung werden dürfte. Bereits in der letzten Woche wurden Meldungen laut, dass die Hansenet und Versatel Fusionsgespräche führen. Unklar jedoch ist bisher wie diese Fusion aussehen könnte. Scheinbar ist eine Fusion unter Gleichen, aber auch ein Verkauf von Alice DSL an Versatel denkbar.

Der DSL-Anbieter aus Hamburg Hansenet ist Betreiber der Marke Alice-DSL und kam in letzter Zeit nicht aus den Negativschlagzeilen raus. Immer wieder wurde über technische und wirtschaftliche Probleme des Unternehmens berichtet. Nach dem Verkauf von Alice DSL in Frankreich, scheint die italienische Mutter Telecom Italia SpA über diesen Schritt auch in Deutschland nachzudenken.

Für den Fall, dass zwischen den DSL-Anbietern Hansenet und Versatel keine Einigung getroffen werden kann, steht schon der spanische Telekommunikationsriese Telefonica bereit, der in Deutschland unter der Marke O2 DSL seine DSL-Anschlüsse vermarktet und bereits in verschiedenen Richtungen mit Hansenet kooperiert. In beiden Fällen hätte auf jeden Fall auch United Internet-Chef Ralph Dommermuth ein Wörtchen mit zu entscheiden, denn seit letzten Jahr ist er mit 25% an der Versatel AG beteiligt und verfügt über eine Sperrminorität. Die United Internet AG ist mit der Tochter 1&1 hinter T-Home der zweitgrößte deutsche DSL-Anbieter.