Kabel Deutschland schneller als DSL erlaubt


18. Juni 2008

Neben den klassischen Festnetz- und DSL-Anbietern, gibt es noch eine mindestens gleichberechtigte Alternative, die Kabelanbieter. Der in Deutschland größte Anbieter dieser Art dürfte Kabel Deutschland sein, da die meisten Kabelanbieter eher regional agieren. Der große Vorteil der Kabelanbieter dürften die zuverlässigen Download-Geschwindigkeiten sein.

Eine reine DSL-Flatrate zum Surfen mit einer Geschwindigkeit von 1.000 Kbit/Sekunde gibt es bei Kabel Deutschland bereits am 9,90 Euro im Monat. Wer es etwas schneller mag bekommt für nur 10 Euro mehr im Monat die 26-fache Geschwindigkeit, also rund 26 Mbit/Sekunde.

Für die meisten Kunden dürfte allerdings eine Kombination aus Highspeed-Surfen und Telefonieren zum Paketpreis interessant sein. Das Basispaket Classic ist bereits ab 14,90 Euro im Monat erhältlich, allerdings zahlt der Kunde bei der Telefonie 2,5 Cent/Min. Kunden die bis zum 30.06. bestellen können aber 3 Monate lang kostenlos ins deutsche Festnetz telefonieren.

Ein Kabel Deutschland Paket Comfort mit dauerhafter Telefon-Flatrate ist für 24,90 Euro pro Monat zu haben. Auch hier profitieren Kunden die sich bis zum 30.06. für Kabel Deutschland entscheiden, bis dahin gibt es die Telefon-Flatrate gratis dazu. Ausserdem dürfen sich Kunden des Comfort Paketes über eine Surf-Geschwindigkeit von 20 Mbit/Sekunde freuen.

Wem die Geschwindigkeit des Comfort Paketes nicht ausreicht, der bekommt beim Kabel Deutschland Paket Deluxe unschlagbare 30 Mbit/Sekunde für nur 10 Euro mehr im Monat. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt bei den Kabel Deutschland Paketen 12 Monate.