freenet DSL jetzt doch an United Internet?


13. Juli 2008

Der Übernahmekampf um die freenet DSL Sparte der Drillisch AG und und United Internet AG ist noch nicht vorbei. Er kürzlich erhöhte das Konsortium Drillisch und United Internet die Anteile an der Freenet AG auf 25,9 Prozent, damit sind sie wieder der größte Aktionär und haben wieder einen größeren Einfluß. Am 08. August steht nun die nächste Hauptversammlung an und es könnte eng werden für den Freenet-Chef Eckhard Spoerr.

In einem Interview mit der Welt, geht Spoerr davon aus, dass Drillisch gemeinsam mit United Internet ihr Aktienanteil insgesamt auf 29,9 Prozent steigern werden und dass es bei der Hauptversammlung zum “Showdown” kommen könnte. Das Konsortium scheint den Vorstand und den Aufsichtsrat entmachten zu wollen. Hierzu benötigen sie eine Stimmenmehrheit von 30%.

Der Freenet-Chef Spoerr ist nicht sicher, ober er nach der Hauptversammlung noch Chef des Mobilfunk- und DSL-Anbieters Freenet sein wird. Er ruft aber alle Aktionäre auf zur Hauptversammlung zu kommen und die Entmachtung des Vorstandes und des Aufsichtsrates durch ihre Stimme zu verhindern.