freenet DSL zu 98% bundesweit


30. Mai 2008

Ab dem 02.06. bietet Freenet bundesweit einen eigenen DSL-Anschluss an. Ein Telefonanschluss ist dabei nicht mehr notwendig. Die Anschlüsse bezieht Freenet zum einen über den spanischen Telekommunikationskonzern Telefónica und zum anderen über die Deutsche Telekom. Die Verfügbarkeit soll bei rund 98% liegen.

Dank neuester IP-Bitstream-Technik ist es nun auch Freenet möglich entbündeltes DSL unter eigenem Namen zu vermarkten. Der Bitstream-Anschluss ermöglicht einen direkte Verbindung des DSL-Zugangs ohne Telefonanschluß. Da die moderne Telefonie bereits IP-basiert ist ein DSL-Anschluss ausreichend.

Eine Doppel-Flatrate, also eine Telefon- und DSL-Flatrate gibt es bei Freenet bereits ab 24,90 Euro. Dabei ist ein DSL-Anschluss mit 2.000-er Geschwindigkeit inklusive. Das besondere an der Telefon-Flatrate von Freenet ist, dass diese nicht nur für das deutsche Festnetz gilt, sondern auch für die Festnetze sieben weiterer europäischer Länder.